28.03. - 02.04.2016
Buchungsnr. 16.010

ausgebucht
Bild "Tagungshäuser:altenberg_klein.jpg"

Jugendbildungsstätte Haus Altenberg e.V.

Ludwig-Wolker-Str. 12
51519 Odenthal-Altenberg
Tel: 0 21 74 / 419 - 0
Fax: 0 21 74 / 419 - 57
Homepage: http://www.haus-altenberg.de
e-Mail:   Info@Haus-Altenberg.de
Leitung
Essen
Programm
Gustav Mahler
Fünf frühe Lieder für Sopran und 10 Bläser (arr. Friedrich K. Wanek)
Richard Arnell
Serenade op. 57 (1949) für 10 Bläser und Kontrabass
Hans Schouwmann
Drei Gedichte für Sopran und Bläserquintett (1943)
Eugène Bozza
Variations op. 42 oder Scherzo op. 48
Franz Danzi
Quintett B-Dur op. 56/1 oder d-Moll op. 68/3 oder Es-Dur op. 67/3

Diese Woche richtet sich als Fortbildungsveranstaltung in erster Linie an Musiker und Musiklehrer, die sich in Quintett- und Dezettbesetzung intensiv dem Ensemblespiel widmen wollen.
Auch fortgeschrittene Laien, die sich den hohen Anforderungen des Programms gewachsen fühlen, sind herzlich eingeladen.
Aufgrund der festgelegten Besetzungen ist die Teilnehmerzahl auf je 2 Flöten, Oboen, Fagotte und Hörner sowie 2 Klarinetten und einen Kontrabass begrenzt.

Erstmals wird es in der Bläserkammermusikwoche Vokalmusik geben. Friedrich K. Wanek hat fünf frühe Lieder Gustav Mahlers instrumentiert und 1989 zur Uraufführung gebracht. Mit der Kölnerin Christiane Ritter konnte eine wundervolle Sopranistin für dies Projekt gewonnen werden.
Die Serenade op. 57 setzt unsere Beschäftigung mit nahezu unbekannten großen Bläserserenaden fort, die im 20. Jahrhundert an die romantische Tradition anknüpfend, in verschiedenen Formen und Tonsprachen entstanden.
Eines der beiden Quintette wird in den Genuss kommen, ein Werk mit Sopran zu erarbeiten, die „Drie Gedichten“ von Hans Schouwmann nach Texten von P.C.Boutens. Auch diese reizvolle Klangkombination wird es in diesem Jahr erstmals geben. Hinzu kommen entweder die Variations op. 42 oder das Scherzo op. 48, zwei kurze Stücke von Eugène Bozza.
Zu all dieser Musik des 20. Jahrhunderts setzt das andere Quintett einen klassischen Kontrapunkt mit einem Quintett von Franz Danzi. Dessen Werke stehen zu Unrecht immer etwas im Schatten der Quintette Anton Reichas und wir werden mit einem der drei angegebenen Werke zeigen, dass Danzis wundervolle Melodien, seine rhythmischen Finessen und sein Kompositionsstil an der Schwelle zwischen Klassik und Romantik auch heute noch Ausübenden und Publikum große Freude bereiten können.

Beginn: Ostermontag, 28.03.2016, Begrüßung um 17.45h. Anreise ab 17h.
Ende: Samstag, 02.04.2016 nach dem Mittagessen.
Danach wird um 18 Uhr das Abschlusskonzert im Raum Düsseldorf stattfinden.
Am Mittwoch, 30.3.2016 wird die Gruppe einen Gottesdienst im Altenberger Dom musikalisch gestalten.
Den Teilnehmenden steht trotz des Umbaus im Haus Altenberg mit dem "Brauhaus" ein Gebäude mit hervorragenden Proberäumen und gehobener Ausstattung zur Verfügung!

Bitte nehmen Sie vor Ihrer Anmeldung Kontakt mit dem Leiter Peter Wuttke auf.

Diese Veranstaltung wird gefördert:

Bild "Sponsoren:logo_mfkjks.gif"Bild "Sponsoren:Logo_LMR_RGB_WEB.jpg"


Die Woche ist ausgebucht!


Teiln. Preis                DZ   EZ
Erwachsene                   315 €355 €
Erwachsene - Mitglieder      300 €340 €
Schüler/Studenten bis 27 J.: 235 €---
Buchungsnr. 16.010
Beginn:Mo28.03.2016, 17:00 Uhr
Ende:Sa02.04.2016, ca. 20:00 Uhr
Anmeldeschluss ausgebucht

Weitere Links zu dieser Veranstaltung: